Kommission

Be­ra­ten­de Kom­mis­si­on im Zu­sam­men­hang mit der Rück­ga­be NS-ver­fol­gungs­be­dingt ent­zo­ge­nen Kul­tur­guts, ins­be­son­de­re aus jü­di­schem Be­sitz

Die unabhängige Beratende Kommission im Zusammenhang mit der Rückgabe NS-verfolgungsbedingt entzogenen Kulturguts, insbesondere aus jüdischem Besitz, ist 2003 von Bund, Ländern und kommunalen Spitzenverbänden eingerichtet worden, um bei Differenzen über die Rückgabe NS-verfolgungsbedingt entzogener Kulturgüter zu vermitteln.

weiterlesen
Netzwerk

Network of European Restitution Commitees on Nazi-Looted Art

Am 1. Januar 2019 haben sich die fünf Kommissionen, die sich in Europa mit der Erforschung und Rückgabe von Kulturgut befassen, das NS-verfolgungsbedingt entzogen wurde, zu dem Network of European Restitution Commitees on Nazi-Looted Art zusammengeschlossen.

weiterlesen
Netzwerk

Newsletter, May 2022 – N°13

INTRO A message from the Minister of State for Culture and the Media
INTRO Dear Reader; EDITORIAL Towards a restitution law?

weiterlesen
Presse 03. Dezember 2021

Ergänzender Beschluss der Beratenden Kommission NS-Raubgut in der Sache Erben nach Felix Hildesheimer ./. Hagemann Stiftung

Die Beratende Kommission im Zusammenhang mit der Rückgabe NS-verfolgungsbedingt entzogenen Kulturguts, insbesondere aus jüdischem Besitz, hat auf ihrer letzten Sitzung einstimmig beschlossen, der Franz Hofmann und Sophie Hagemann Stiftung eine Entschädigungszahlung an die Erben nach Felix Hildesheimer in Höhe von 285.000 Euro zu empfehlen.

weiterlesen