Website der Stiftung "Deutsches Zentrum Kulturgutverluste"

Ergänzender Beschluss der Beratenden Kommission NS-Raubgut in der Sache Erben nach Felix Hildesheimer ./. Hagemann Stiftung

Datum 03.12.2021

Die Be­ra­ten­de Kom­mis­si­on im Zu­sam­men­hang mit der Rück­ga­be NS‐ver­fol­gungs­be­dingt ent­zo­ge­nen Kul­tur­guts, ins­be­son­de­re aus jü­di­schem Be­sitz, hat auf ih­rer letz­ten Sit­zung ein­stim­mig be­schlos­sen, der Franz Hof­mann und So­phie Ha­ge­mann Stif­tung ei­ne Ent­schä­di­gungs­zah­lung an die Er­ben nach Fe­lix Hil­des­hei­mer in Hö­he von 285.000,- € zu emp­feh­len.

                    Ge­gen­stand des Ver­fah­rens ist ei­ne Vio­li­ne von Gi­u­sep­pe Guar­ne­ri „fi­li­us An­dreae“. Das Ver­fol­gungs­schick­sal von Fe­lix Hil­des­hei­mer und sei­ner Fa­mi­lie und der NS-ver­fol­gungs­be­ding­te Ver­lust des In­stru­ments ist zwi­schen den Par­tei­en un­strei­tig. Die Be­ra­ten­de Kom­mis­si­on NS-Raub­gut hat be­reits emp­foh­len, die Gei­ge bei der Ha­ge­mann Stif­tung zu be­las­sen und den Er­ben nach Fe­lix Hil­des­hei­mer den Wert des In­stru­ments zu er­set­zen (Emp­feh­lung vom 7. De­zem­ber 2016). Zu­letzt ha­ben bei­de Par­tei­en die Be­ra­ten­de Kom­mis­si­on NS-Raub­gut dar­um ge­be­ten, den Wert des In­stru­ments nach er­folg­ter Re­stau­rie­rung noch ein­mal zu er­mit­teln. Die hier­für ein­ge­hol­ten Gut­ach­ten ga­ben im Durch­schnitt ei­nen Wert von 285.000,- € an.

                    In teil­wei­ser Ab­än­de­rung ih­rer be­ste­hen­den Emp­feh­lung emp­fiehlt die Be­ra­ten­de Kom­mis­si­on NS-Raub­gut da­her, dass die Ha­ge­mann Stif­tung den Er­ben nach Fe­lix Hil­des­hei­mer als Aus­gleich für den er­lit­te­nen Ver­lust ei­ne Ent­schä­di­gung in Hö­he von 285.000,- € zu­kom­men lässt.

                    Die Be­ra­ten­de Kom­mis­si­on ver­kennt da­bei nicht, dass der 2021 neu be­stell­te Vor­stand der Ha­ge­mann Stif­tung sich in be­son­de­rer Wei­se für ei­ne fai­re und ge­rech­te Lö­sung in die­ser Sa­che ein­ge­setzt hat. Sie wür­de es da­her be­grü­ßen, wenn die Par­tei­en sich über ei­ne ge­mein­sa­me Ver­an­stal­tung – et­wa ein Ge­denk­kon­zert – ver­stän­di­gen könn­ten, die die Er­in­ne­rung an Fe­lix Hil­des­hei­mer wach­hält und es er­mög­licht, aus der Guar­ne­ri Gei­ge nun­mehr ein ech­tes „In­stru­ment der Ver­stän­di­gung“ zu ma­chen.